gerngesund Magazin

Welcher Sport passt zu welchem Kind?

Fußball, Tanzen, Reiten oder gar Karate? Unzählige Sportarten stehen unseren Kids zur Auswahl, um sich ordentlich auszupowern. Manche Kinder wissen sofort, welchen Sport sie machen wollen, oder sie folgen blind ihren Freunden. Andere benötigen erst ein bisschen Motivation und Vorschläge der Eltern. Schnell hat man als Elternteil dann die Qual der Wahl und fragt sich: Welche Sportart passt am besten zu meinem Kind?

Bei der Entscheidung sollten neben den Interessen des Kindes auch Körperbau und vor allem Charaktereigenschaften beachtet werden. Denn wilde, selbstbewusste Racker brauchen natürlich einen ganz anderen Ausgleich, als ruhige, schüchterne oder gar Kinder mit einer weniger guten Koordination. Und auch das Alter ist wichtig: Erst ab circa 5 Jahren sollte mit Vereinssport begonnen werden. Bei manchen Sportarten geht es auch etwas früher. 

Hier ein kleiner Überblick, welcher Sport für welches Kind geeignet ist:

Läuft dein Kind gern und hat Kampfgeist?

Tennis

Um mit dem Schläger und dem gelben Filzball umgehen zu können, sollten Kinder mindestens 8 Jahre alt sein. Erst dann hat sich die Augen-Hand-Koordination vollständig entwickelt. Die Sportart ist ideal, wenn dein Kind ausreichend Ehrgeiz besitzt, um sich von den anstrengenden Trainingseinheiten nicht unterkriegen zu lassen. Tennis trainiert besonders Reaktionsvermögen, Schnelligkeit und Taktik.

Ist dein Kind gern Teil einer Gruppe und hat einen hohen Bewegungsdrang?

Fußball

Der beliebteste Vereinssport schlechthin erfordert wahren Teamgeist und Fair Play. Da man im rasanten Spiel schnell auch mal stolpern kann, sollte dein Kind nicht zimperlich sein. Die Sportart ist super für Kids ab 5 Jahren, die gerne an der frischen Luft sind und eine gute Körperkoordination haben. Fußball trainiert besonders Ausdauer und Schnelligkeit. Kinder mit hohem Bewegungsdrang finden hier die perfekte Auslastung.

Ist dein Kind gern im Wasser?

Schwimmen

Ahoi Wasserratten! Wer schwimmen möchte, sollte das kühle Nass nicht scheuen und Durchhaltevermögen besitzen. Da die Sportart im Vergleich zu anderen weniger Kraftaufwand benötigt und die Gelenke schont, ist sie auch mit Übergewicht machbar. Für Kinder, die viel Abwechslung brauchen, kann das Bahnen ziehen allerdings schnell langweilig werden. Schwimmen beansprucht alle Muskelgruppen und fördert die Koordination des gesamten Körpers. 

Ist dein Kind schüchtern oder ganz forsch?

Kampfsport

Ob zurückhaltend oder kleiner Rabauke: Kampfsportarten wie Judo sind für viele Kinder fördernd. Sie bauen Aggressionen ab, stärken das Selbstbewusstsein und die Disziplin. Kampfsport fördert Koordination, Reaktion sowie Gelenkigkeit und hilft, den eigenen Körper besser einschätzen zu können. 

Ist dein Kind musikalisch?

Tanzen

Ob Primaballerina oder Breakdancer: Beim Tanzen benötigt es Bewegungsgeschick und Rhythmusgefühl. Besonders kreative und musikalische Kinder fühlen sich zum Tanzen hingezogen. Trainiert werden vor allem Koordination, Haltung und Konzentration.

Kümmert sich dein Kind gern um Tiere?

Reiten

Über Stock und Stein fördert Reiten Koordination, Haltung und Fitness gleichermaßen. Besonders für Kinder, die gern in der Natur sind und Tiere lieben, ist Reiten der ideale Sport. Trainiert werden außerdem soziale Fähigkeiten wie Verantwortungsbewusstsein und vorausschauendes Verhalten.

Liebt dein Kind den Wettkampf und misst sich gern mit anderen?

Leichtathletik

„Das ist doch nur ein Spiel“, hört man hier selten. Der stark ausgeprägte Wettkampfcharakter ist nicht für jedes Kind geeignet. Je nach Disziplin werden Ausdauer, Kraft oder Schnelligkeit trainiert. Besonders für selbstbewusste Kinder ist Leichtathletik ein geeigneter Sport.

Egal welche Sportart es wird: Der Spaß an Bewegung sollte an erster Stelle stehen. Und der wird vor allem in Sportvereinen gefördert. In der Region Rheinland-Pfalz und Saarland gibt es zusammengenommen etwa 8.300 Vereine. Da ist für jedes Kind etwas dabei. Und für alle, die sich jetzt immer noch nicht entscheiden können: Viele Vereine bieten Schnupperkurse an. Probieren geht eben oft über Studieren.

zurück zur Listenansicht

Weitere Artikel
Artikel

Stressfreies 2020

Artikel

Einer für alle: der Verein Mainz 05

Handball, Fußball, Tischtennis und e-Sports vereint